10. - 17. Juli 2022

internationale bayerische Meisterschaften der Damen

10. - 17. Juli 2022

Das Doppel Mona Barthel und Sinja Kraus hatte es eilig
D

Tag zwei der 13. Schönbusch Open, den internationalen bayerischen Tennismeisterschaften der Damen auf der Anlage des TC Schönbusch Aschaffenburg, lockte viele Zuschauer an. Diese sahen umkämpfte Endspiele in der Qualifikation und eine tolle erste Doppel-Runde.

Maria Timofeeva, Nummer eins in der Quali, verlor etwas überraschend den Match Tiebreak gegen Ziva Falkner aus Slowenien (an zehn gesetzt). Die Nummer zwei, Sina Herrmann musste gegen die Schweizerin Fiona Ganz beim 6:4, 7:5 alles auspacken, um die Oberhand zu behalten. Nach sage und schreibe 2 Stunden und 21 Minuten         konnte sich Herrmann über den Sieg freuen. Die Nummer sechs, Mell Elizabeth Reasco Gonzalez aus Ecuador musste sich ebenfalls im Match Tiebreak mit 5:10 der Nummer elf, Aneta Kucmova beugen. Auch hier spielten die beiden Akteurinnen über zwei Stunden.

Tolle Ballwechsel im Doppel

Sehr gutes Tennis sahen die Zuschauer in den anschließenden Doppeln. Hier gab es viele enge Matches, in denen die jungen Frauen bei brütender Hitze alles gaben.         Drei Doppel wurden erst im Match Tiebreak entschieden und knackten teilweise auch die Zwei-Stunden-Marke.         Eilig hingegen hatte es das Doppel, das an zwei gesetzt ist. Mona Barthel und Sinja Kraus (Österreich) machten mit ihren deutschen Gegnerinnen Lazar/Zhiyenbayeva kurzen Prozess und brauchten gerade einmal eine dreiviertel Stunde, ehe ein 6:0, 6:0 auf der Anzeigetafel stand. Barthel, die ehemalige Nummer 23 der Welt, zeigte, dass sie nicht umsonst auch im Doppel einmal die Nummer 63 war. Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit spielte sie ihre beidhändige Rückhand die Linie entlang auf die Grundlinie und punktete damit ein ums andere Mal.

Am heutigen Mittwoch beginnt das Turnier mit der ersten Runde Hauptfeld um elf Uhr. Unter anderem komplettieren acht Qualifikantinnen und vier Damen, die mit Wildcards ausgestattet wurden, das Hauptfeld. Insgesamt gibt es 16 Matches zu sehen. Die Nummer eins gesetzte Sinja Kraus aus Österreich wird nicht vor 15 Uhr spielen. Auch Mona Barthel, die gegen die Nummer fünf der Setzliste, Stephanie Wagner spielen muss, wird nicht vor 15 Uhr antreten.

Die Ergebnisse:

Endrunde Qualifikation:

Maria Timofeeva (, Nummer eins der Setzliste, Russischer Tennisverband) – Ziva Falkner (Nr. 10, Slowenien) 4:6, 6:3, 9:11

Sina Herrmann (Nr. 2, Deutschland) – Fiona Ganz (Nr. 14, Schweiz) 6:4, 7:5

Julia Terziyska (Nr. 13, Bulgarien) – Oana Gavrila (Nr. 13, Rumänien) 7:5, 6:1

Merel Hoedt (Nr. 5, Niederlande) – Arina Gabriela Vasilescu (Nr. 12, Rumänien) 6:2, 6:1

Mell Elizabeth Reasco Gonzalez (Nr. 6, Ecuador) – Aneta Kucmova (Nr. 11, Tschechien) 4:6, 6:4, 5:10

Kristina Dmitruk (Nr. 4, Bulgarien) – Darja Vidmanova (Tschechien) 6:1, 6:2

Alice Tubello (Nr. 8, Frankreich) – Silvia Ambrosio (Nr. 15, Deutschland) 6:1, 7:6

Amanda Carreras (Nr. 7, Großbritannien) – Ivana Sebestova (Tschechien) 6:4, 6:1

Doppel, 1. Runde:

Irina Khromacheva/Maria Timofeeva (Nummer 1 der Setzliste, Russischer Tennisverband) – Jessica Bouzas Maneiro/Leyre Romero Gormaz (Spanien) 6:7, 6:3, 10:7

Elizabeth Halbauer/Sina Herrmann /USA/Deutschland) – Manon Leonard/Alice Tubello (Frankreich) 6:4, 6:1

Rina Saigo/Yukina Saigo (Japan) – Julia Terziyska/Vivian Wolff (Bulgarien/USA) 6:4, 5:7, 7:10

Ingrid Vojcinakova/Angelina Wirges (Slowakei/Deutschland) – Laura Isabel Putz/Anja Wildgruber (Deutschland) 7:6, 5:7, 8:10

Sapfo Sakellaridi/Arina Gabriela Vasilescu (Griechenland/Rumänien) – Audrey Albie/Alice Robbe (Nr. 3, Frankreich) 6:7, 4:6.

Annemarie Lazar/Sonja Zhiyenbayeva (Deutschland) – Mona Barthel/Sinja Kraus (Nr. 2, Deutschland/Österreich) 0:6, 0:6

Karolina Kubanova/Ivana Sebestova (Tschechien) – Barbora Michalkova/Tereza Polakova (Tschechien) – kampflos für Kubanova/Sebestova

Sandra Samir/Ana Sofia Sanchez (Nr. 4, Ägypten/Mexiko) – Oana Gavrila/Mell Elizabeth Reasco Gonzalez (Rumänien/Ecuador) 2:6, 3:6

Die Bilder hat Nikolas Verhoefen mir zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür

Quelle: https://blog.staab-pr.de/2022/07/tennis-am-tag-eins-der-13-schoenbusch-open-gab-es-keine-ueberraschungen/

Related

Jessica Bouzas Maneiro – die neue internationale bayerische Meisterin

Die neue Siegerin vom Schönbusch ist die Spanierin Jessica...

Die Favoritinnen hatten es ziemlich eilig

Es geht in den Endspurt bei den 13. Schönbusch...

Großes Favoritensterben am Schönbusch

Am zweiten Tag der Hauptrunde und am vierten Tag...

An eins gesetzte Sinja Kraus schrammte in Runde eins knapp an Niederlage vorbei

Bei extremer Hitze ging am Mittwoch der dritte Tag...

Am Tag eins der 13. Schönbusch Open gab es keine Überraschungen

Liebe Leserinnen, liebe Leser. Am Montag begannen die 13. Schönbusch...